Bei einem Windows Server haben wir vor ein paar Tagen eine weitere IP Adresse konfiguriert für einen Kunden welcher ein SSL Zertifikat wollte. Mit dem SSL hat danach alles funktioniert, allerdings mussten wir feststellen das der Server neu für ausgehende Verbindungen nicht mehr die Primary IP Adresse verwendet hat sondern die neu eingestellte.

So wie es aussieht nimmt der Server die "kleinste" IP für ausgehende Verbindungen und nicht mehr die welche im Netzwerkdialog angegeben wurde.

Das Problem ist bei Microsoft seit längerem bekannt und mit einem Hotfix lösbar. Allerdings hat der Fix für 2008 R2 bis letzten Dezember warten lassen.

Hotfix für Windows 2008, Vista
Hotfix für Windows 2008 R2, Windows 7

Nachdem der Hotfix installiert und der Server neu gestartet ist müssen die zusätzlichen IP Adressen übers GUI wieder entfernt werden. Ist das geschehen dann können die Adressen über

Netsh int ipv4 add address <Interface Name> <ip address> skipassource=true
wieder hinzugefügt werden.
Der Server verwendet nun eine solche IP Adresse nicht mehr für ausgehenden Verbindungen, wenn nicht extra angegeben. Im IIS ist in den Bindings allerdings die IP Adresse auch nicht mehr in der Liste zum Auswählen, Sie muss also eingetippt werden.

Kommentare (Kommentar Moderation ist aktiviert. Ihr Eintrag wird erst nach freischaltung sichtbar.)
BlogCFC was created by Raymond Camden. This blog is running version 5.8.001.