Bei einem Windows Server haben wir vor ein paar Tagen eine weitere IP Adresse konfiguriert für einen Kunden welcher ein SSL Zertifikat wollte. Mit dem SSL hat danach alles funktioniert, allerdings mussten wir feststellen das der Server neu für ausgehende Verbindungen nicht mehr die Primary IP Adresse verwendet hat sondern die neu eingestellte.

So wie es aussieht nimmt der Server die "kleinste" IP für ausgehende Verbindungen und nicht mehr die welche im Netzwerkdialog angegeben wurde.

Das Problem ist bei Microsoft seit längerem bekannt und mit einem Hotfix lösbar. Allerdings hat der Fix für 2008 R2 bis letzten Dezember warten lassen.

Hotfix für Windows 2008, Vista
Hotfix für Windows 2008 R2, Windows 7

Nachdem der Hotfix installiert und der Server neu gestartet ist müssen die zusätzlichen IP Adressen übers GUI wieder entfernt werden. Ist das geschehen dann können die Adressen über

Netsh int ipv4 add address <Interface Name> <ip address> skipassource=true
wieder hinzugefügt werden.
Der Server verwendet nun eine solche IP Adresse nicht mehr für ausgehenden Verbindungen, wenn nicht extra angegeben. Im IIS ist in den Bindings allerdings die IP Adresse auch nicht mehr in der Liste zum Auswählen, Sie muss also eingetippt werden.

Bei einem unserer Server war die System Management Homepage leer und hat keine Details zu den Komponenten angezeigt. Das System Model wurde nicht erkannt und unter Data Source war nichts angegeben.

Als erstes haben ich mal probiert das neueste Support Pack zu installieren, aber auch das hat nicht geholfen. Mit Google konnte ich dann eine Lösung finden und das Problem war leicht zu beheben.

In der SNMP Konfiguration (Dienste, SNMP Service, Eigentschaften) sind entsprechende Rechte zu konfigurieren.

1. {mysecPublic148} --> Read Only
2. {mysecPublic149} --> Read Write

Beim nächsten Aufruf der System Management Homepage war dann alles wieder ok und es wurden alle Komponenten angezeigt.

Neue Windows 2003 Server Edition

Erstellt am : August 15, 2007 10:29 PM

Microsoft bietet eine neue Windows 2003 Server Edition an. Bisher gab es als kleinste Version die Web Edition welche aber die Beschränkung auf 2GB Memory/2 CPUs hatte und es nicht erlaubte eine "richtige" SQL Server Version zu installieren. Abgesehen davon wäre die Web Edition genau das richtige für einen Webserver, denn File und Print Services sowie Active Directory der Standard Version wird dort nicht gebraucht.

Das hat nun auch Microsoft erkannt und bietet eine Web Edition Enhanced welche 4 CPUs und 4 GB Memory unterstützt. Weiters kann auch jede Version des SQL Server installiert werden.

Verfügbar wird diese Version allerdings nur über das Service Provider License Agreement (SPLA) sein.

Details: http://download.microsoft.com/download/d/d/c/ddc78f27-70e2-436e-a298-5f811969ac8e/Web_Server_2003_Web_Edition.pdf

BlogCFC was created by Raymond Camden. This blog is running version 5.8.001.